Letztes Feedback

Meta





 

Liebe

Liebe. Ist euch eigentlich schonmal aufgefallen, dass fast jedes Buch von Liebe handelt? Sogar die Sachbücher, ob ihr es glaubt oder nicht! Da steht doch immer etwas zur Paarung drinnen, und wie die Männchen versuchen Aufmerksamkeit von den Weibchen zu kriegen. Im Prinzip steckt also in jedem Buch etwas Liebe. Aber warum beeindruckt uns die Liebe denn so schwer? Ich denke das liegt daran, dass sie kaum erforschbar ist. Wir wissen nicht, wieso wir uns verlieben, wir tun es einfach. Andererseits stellt die Liebe etwas mit unserem Körper an, dass wír nicht begreifen. Beispielsweise zittern unsere Knie und es fühlt sich an, als ob wir Schmetterlinge im Bauch hätten. Oder wir sind komplett verträumt und machen Dinge, die uns sonst peinlich wären. Jedoch ist Liebe auch eines der wichtigsten Gefühle. Wirr sollten die Liebe zu schätzen wissen.

7.9.15 11:21, kommentieren

Werbung


Gefühle

Ich wünschte ich könnte sagen, ich wäre glücklich. Aber das wäre gelogen. Ich wünschte, ich könnte sagen, es ginge mir gut, ohne zu lügen. Warum erzählen wir anderen nicht, was wir wirklich fühlen? Ich schätze, grüßtenteils haben wir Angst, kein Verständnis zu finden. Wem es oft nicht gut geht, wer oft weint wird in dieser Gesellschaft abgestoßen, also emo oder sonst was abgestempelt. Wir machen uns so viele Sorgen, was andere über uns denken könnten, dass wir uns selbst vergessen. Doch was können wir denn bitteschön für unsere Gefühle? Gefühle sind das einzigste was uns in dieser Welt bleibt. Dabei werden sie versteckt, unterdrückt, verboten. Was bleibt uns noch? Freunde und Familie gäbe es nicht ohne Gefühle. Was ist das bloß für eine Welt, in der öffentliche Liebe als unanständig gilt, aber jedoch täglich viele Kriege, Überfalle und Prügeleien am hellen Tageslicht stattfinden?

7.9.15 00:08, kommentieren